Schülertreff Kantstraße 7

Der mundwerk e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der in Freital-Potschappel einen Schülertreff anbietet. Seit 2011 sind wir mit dieser Arbeit als Zentrum der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe durch den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge beauftragt.

Einen Überblick über unsere Angebote finden Sie hier.

 

Danke für alle Unterstützung im Jahr 2018


Wir danken allen Mitarbeitern, Spendern und allen, die unsere Arbeit  2018 unterstützt und begleitet haben.

Club Global im mundwerk

Immer montags gibt es im Schülertreff den „Club Global“ mit einer Mitarbeiterin von „arche noVa“ - Initiative für Menschen in Not e.V. aus Dresden. Sie thematisiert im Club jeweils einen Aspekt der Globalisierung und geht den Auswirkungen dieser Globalisierung bei uns und an anderen Orten der Welt mit den Schülern nach. Dazu gibt es ein Kreativ - Angebot, um sich mit dem Thema weiter zu beschäftigen. In den vergangenen Wochen ging es dabei unter anderem um unseren Umgang mit Müll, Kleidung und Nahrung, die teilweise über weite Strecken rund um die Welt transportiert und billig hergestellt oder entsorgt werden. Begleitend wurde dazu etwas Nützliches aus Müll gebastelt, Kleidungsstücke bedruckt und Nahrungsmittel verkostet. Interessant war auch, wie unterschiedlich viele Lebensmittel von einer Familie pro Woche verbraucht werden, was man in dem Buch „So isst die Welt“ sehr anschaulich sehen konnte. Für die Schüler ist der „Club Global“ inzwischen ein fester Termin in der Woche, auf den sie gespannt warten, den sie nicht verpassen wollen und der Gesprächsthemen für die nächsten Tage ist.
 









 

Fledermaus-Woche im mundwerk

In der ersten Herbstferienwoche konnten 22 Kinder und Jugendliche spannenden Einblick in die Lebensweise der Fledermäuse bekommen. Sie erfuhren, dass Fledermäuse Ultraschall erzeugen und hören können und sich dadurch orientieren, wie groß und schwer Fledermäuse werden können, dass sie Winterschlaf halten und in großen Gruppen zusammen leben. Bei einer Wanderung vom mundwerk in den Bienertpark nach Dresden-Plauen fanden sie unterwegs an verschiedenen Stellen Hinweise zu Fledermäusen. Im Bienertpark entdeckten sie dann zahlreiche Fledermauskästen und  in einem Tunnel eine echte Fledermaus. Am Dienstag und Donnerstag konnten die Kinder und Jugendlichen Fledermäuse aus Sperrholz sägen, bemalen und zu Flugobjekten zusammenbauen. Spätestens beim Besuch in der Ausstellung "Monster und Mythen" der Naturhistorischen Sammlungen in Dresden wurde klar, dass Fledermäuse keine Monster sind. Die Fledermauswoche endete am Freitag mit einer Fledermausparty und einem Action-Painting im Garten.